Mein Podcast

Mein Podcast

Podcast-Folgen

Meine Podcasts handeln von aktuellen und wissenswerten Themen aus dem Leben. Ich möchte inspirieren und Dich an meiner Erfahrung teilhaben lassen. Wenn Du Tipps von Expertinnen hören möchtest und Dich gerade ein Thema beschäftigt, dann ist ein Podcast genau das Richtige für Dich. Neugierig geworden?
Ich freue mich, wenn Du reinhörst und selbstverständlich auch über eine positive Bewertung bei Google oder einer der Podcast Apps.

BR-Radioreportagen

So nah und doch so fern - Warum Versöhnung mit den Eltern so schwierig sein kann.

Viele Menschen sind genervt und ungeduldig mit ihren Eltern, und dieser „Unfriede“ belastet sie, zumal wenn die Eltern sehr alt sind und vielleicht bald sterben werden. Wie befreiend eine Versöhnung sein kann – und sei es eine „einseitige“, d.h. einfach ein von den erwachsenen Kindern beschlossener Friede, ein Loslassen von Vorwürfen und Akzeptieren von allem, was war, das erfahren Menschen immer wieder. Dagmara Dzierzan erzählt den Weg, den zwei Frauen für sich gefunden haben.
→ zur Reportage (Dauer: 24 min)

Der lange Schatten - Wie sich Traumata der Eltern auf nachfolgende Generationen auswirken

„Sie war wie nicht wirklich anwesend, sie war innerlich wie irgendwo“, sagt die Psychotherapeutin Claudia Haarmann über ihre im 2. Weltkrieg schwer traumatisierte Mutter. Und dann, so Haarmann, wird der Platz, der dem Kind zusteht, durch das Trauma okkupiert. Und so wird auch das Kind wieder Opfer des Traumas. In vielen Familien geschah und geschiegt das, belasten Traumata aus längst vergangenen Tagen auch die Nachfahren der Traumatisierten. Dagmara Dzierzan über Traumata und die langen Schatten, die sie werfen.
→ zur Reportage (Dauer: 31 min)

Poesietherapie: Schreiben in Lebenskrisen

Wie kann Schreiben helfen, Lebenskrisen zu bewältigen? – Diese Frage stellt Notizbuch-Autorin Dagmara Dzierzan der Poesietherapeutin Professor Silke Heimes, die seit Jahren expressives therapeutisches Schreiben unterrichtet und dabei feststellt, dass Schreiben und Heilen zusammenhängen kann. Schon 15 Minuten tägliches Schreiben bietet eine wirksame Möglichkeit, sich selbst neue Perspektiven zu erschreiben und den Weg aus der Krise zu finden.
→ zur Reportage (Dauer: 22 min)

Impulswanderung für Zuhause - zwei Coaches haben eine ungewöhnliche Idee im 1. Lockdown

Das Jahr 2020 stellte uns alle vor Herausforderungen. Kontakt und Begegnungen sind kaum oder nur eingeschränkt möglich. Zwei erfahrene Coaches und Veranstalterinnen von Impulswanderungen reagieren spontan im ersten Lockdown mit einer ungewöhnlichen Idee: Impulswanderung für Zuhause. Dadurch kommen 23 Frauen virtuell in Kontakt und unterstützen sich gegenseitig. Im Beitrag spricht Dagmara Dzierzan mit den beiden Frauen, wie es zu dieser Idee kam und wie das Projekt genau aussah.
→ zur Reportage (Dauer: 13 min)

Wo komm ich her, wo geh ich hin? Selbstfindung beim Wandern

Wandern ist gesund, das wissen wir alle. Durch die Bewegung werden dabei Stresshormone abgebaut, und der Körper schüttet Glücklichmacher aus wie Serotonin und Dopamin. Aber vielleicht kann Wandern ja noch mehr: In Zeiten, in denen die meisten Menschen ihren Alltag vor allem im Sitzen verbringend, kann das Wandern oder auch nur Spazierengehen dabei helfen Gedanken zu entwickeln, z.B. über sich selbst oder den eigenen Lebensweg. Impulse geben bei Fragen wie: Wo komme ich her? Wo will ich hin? Unsere Autorin Dagmara Dzierzan hat mit zwei Frauen über ihre Wander-Erfahrungen gesprochen.
→ zur Reportage (Dauer: 27 min)

Durch Dick und Dünn - Alte Freundschaften reifen wie guter Wein

Corona hat dazu geführt, dass viele Menschen sich „eingeigelt“ haben. Jetzt, nach der langen Phase der Zurückgezogenheit, entdecken viele das Glück gelebter Freundschaft wieder ganz neu, während andere in der Pandemie sich wiederum ganz gezielt um ihre Freundschaften bemüht haben. Gute Freundschaften reifen wie alter Wein, da ist sich Notizbuch-Autorin Dagmara Dzierzan sicher. Sie hat zwei Männer getroffen, die seit über 50 Jahren befreundet sind und zwei Frauen, die seit 30 Jahren miteinander durch Dick und Dünn gegangen sind.
→ zur Reportage (Dauer: 28 min)